News, 1. Dezember 2019

Thurgauer Schwingerfamilie ehrt erste Frau

hus/Dussnang – Am vergangenen Sonntag 01. Dezember 2019 tagten die Thurgauer Schwinger im Tannzapfenland zur jährlichen Delegiertenversammlung. Im Zeichen einiger Veränderungen nahmen 142 Stimmberechtigte teil welche den Vorstand neu sowie zwei Ehrenmitglieder gewählt haben.

 

Solides eidgenössisches Verbandsjahr

Kantonalpräsident Walter Hegner, Sitterdorf führte mit musikalischer Umrahmung des Chinderjodelchörli Tannzapfenland unter der Leitung von Irma Schatt durch die 119.Delegiertenversammlung. Die ordentlichen Geschäfte wurden am Sonntagnachmittag in der örtlichen Hörnlihalle abgehalten. Die Traktandenliste liess bis auf die Neuwahlen zweier Vorstandsmitglieder einen ruhigen Versammlungsverlauf erahnen.

In den Jahresberichten des Tech. Leiter Manuel Strupler, Weinfelden sowie dessen des Tech. Leiter Nachwuchs Daniel Tschanz, Homburg konnte alles Wichtige aus dem vergangenen Verbandsjahr entnommen werden. Nennenswert und stellvertretend für all die guten und tollen Resultate der Thurgauer Mannschaft sind sicherlich die beiden Eidg. Kränze durch Domenic Schneider und Samuel Giger, die Bergfestsiege auf dem Weissenstein und der Schwägalp, der Familien-Festsieg der Gebrüder Kolb am Glarner Kant. Nachwuchsschwingfest sowie die erkämpften Zweige unserer Nachwuchsschwinger.

Mit einem bescheidenen Vorschlag im Rechnungsjahr 2019 präsentierte Kassier Josef Notz, Egnach die Jahresrechnung. Die finanzielle Situation bei der tüchtigen Schwingerfamilie ist solide und so wurde dem Finanzminister Decharge erteilt und die Arbeiten mit Beifall bedankt.

 

Auf Müllheim folgt Neukirch

Die Wahl des neuen Festorts wird jeweils mit Spannung erwartet. Aussergewöhnlich in diesem Jahr war sicherlich die Vergabe zweier Austragungsorte.

Unter diesem Traktandum präsentierten sich zum einen der Interessent des Turnverein Müllheim unter der Leitung von Manuel Strupler und  OK- Vizepräsident Mathias Tschanen für die Austragung 2021 und zum anderen die turnenden Vereine Neukirch-Egnach mit Bea Nagel und Albin Germann an der Spitze.

Beide Bewerber haben mit ihren überzeugenden Präsentationen die Delegierten auf ihre Seite ziehen können und somit finden die kantonalen Ehrentage 2021 in Müllheim und 2022 in Neukirch-Egnach statt.

 

Lüthi und Strupler neue Ehrenmitglieder

Zeit bringt auch Veränderungen. Mit Esther Lüthi, Lommis (Medienchef) und Manuel Strupler (Tech. Leiter) verliessen gleich zwei langjährige und unermüdliche Schaffer den Vorstand.

Für die grosse und zeitintensive Arbeit zum Wohle des Thurgauer Schwingsports konnte Beiden zum Dank mit grossem Applaus die Kant. Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

Ganz gerührt und nach einigen Dankesworten wurde den Anwesenden versichert, dass beide in einer anderen Form dem Schwingsport auch künftig erhalten bleiben werden.

Als neuer Tech. Leiter konnte Struplers langjähriger Weggefährte und Assistenztrainer Simon Schild, Hugelshofen gewonnen werden. Für die Nachfolge des neuen Medienchef konnte mit dem Oberthurgauer Stefan Hungerbühler, Amriswil vorstandsintern die offene Vakanz besetzt werden.

Facebook Icon Share on Facebook

Zurück zur Übersicht

Nächster/Vorheriger Bericht